Aktuelles

Elterncoaching

 "Elterncoaching". Hier finden Sie Antworten auf Erziehungsfragen.

Erziehungsberaterin Manuella Gellner. Tel. 01725746888  

~~~~~

Essensplan als PDF

...mehr

~~~~~

Unser Konzept

Unser Bildungs- und Erziehungsauftrag
Die pädagogischen Inhalte und Ziele der Kita Tabaluga folgen den Grundsätzen und Prinzipien des hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes von 0 bis 10 Jahren, in der Zusammenarbeit mit den Familien.

Die Erzieherinnen sind Vorbild und Begleiterinnen im Erziehungsprozess, in dem das Kind als Akteur seiner Entwicklung in individueller Entwicklung voranschreitet. Frühkindliche Entwicklung entfaltet sich in und durch das Spiel. Deshalb räumen wir dem Spiel eine Vorrangstellung ein.

Unser Auftrag
Individuelle Förderung und Bildung als Vorbereitung auf die Schule und das Leben durch Förderung von 

Ich-Kompetenz:

 

Sozial-Kompetenz:

 

Sach- und Handlungskompetenz:

 

Unsere Möglichkeiten: Vielfältige Alltags- und Lebenssituationen werden als Lernsituationen genutzt

 

Der Situationsansatz

Beim Situationsansatz handelt es sich um ein sozialpädagogisches Konzept zur Begleitung von Bildungs- und Lebensbewältigungsprozessen von Kindern in Kindertageseinrichtungen im Zielhorizont von Autonomie, Solidarität und Kompetenz.
Im Situationsansatz sollen Situationen und Themen berücksichtigt werden, sogenannte "Schlüsselsituationen", die in sich das Potential bergen, auf exemplarische und verdichtete Weise, Kinder auf ihr zukünftiges Leben vorzubereiten. Darüber hinaus soll der Alltag, in und um die Kindertagesstätte, in seinen Möglichkeiten aufgegriffen werden um Lernen in "realen Situationen" zu ermöglichen.. Wichtig ist, dass die pädagogischen Fachkräfte die Lernmotivation der Kinder aufgreifen und unterstützen sowie die Themen gemeinsam mit den Kindern ermitteln. Die Kinder planen und gestalten das pädagogische Programm mit.

Die Orientierung an der Lebenssituation der Kinder
Ausgangspunkt ist kein festgelegter „Lehrplan" kein in sich wiederholendes Programm. Es werden Erfahrungen, Fragen, Probleme und Interessen der Kinder in der Kindergruppe zum Thema gemacht.
Kinder, die in einem Kindergarten nach dem Situationsansatz gefördert werden, sind nachweislich aufgeweckter und anregungsreicher als andere. Sie können sich besser selbst beschäftigen und brauchen weniger die Motivation von Erwachsenen für ihr Tun. Jedes Kind hat seinen eigenen, selbstbestimmten Entwicklungsprozess. Die Erzieherin soll ihnen helfen, möglichst selbstbestimmt gemeinschaftsfähig zu werden und breite Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erwerben.
 

Ziele:

Umsetzung im pädagogischen Alltag

KiTa Tabaluga | In der Eisenbach 9 | 65510 Idstein | 06126/1056 | nach oben | | drucken