Unsere Arbeit

Das pädagogische Konzept der KiTa Eulenspiegel basiert auf den Zielen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung der sozialen Kompetenz und auf der Förderung der individuellen Neigungen und Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes. Wir orientieren uns dabei an den Grundlagen der Freinet-Pädagogik: Hier stehen Eigenaktivität, Selbstbestimmung und selbstgesteuertes Lernen und vor allem das Kind als Konstrukteur seiner Entwicklung im Mittelpunkt des pädagogischen Handelns. 

Der "offene Kindergarten": Ein Konzept, das den Forderungen der Bildungspläne der Länder entgegenkommt und die Lebenswelt der Kinder im Kindergarten mit einbezieht. Keinesfalls ist darunter ein unkontrollierter Aufenthalt zu verstehen, in dem die Kinder ohne Führung, Programm und Angebot völlig haltlos ihren Tag verbringen. Das genaue Gegenteil ist der Fall: Um Kindern Freiräume bieten zu können, ist die aufmerksame pädagogische Begleitung sowie die Auswahl interessanter Projekte von entscheidender Bedeutung. Der Unterschied zu herkömmlichen KiTa-Konzepten besteht vielmehr in der Öffnung der Stammgruppen hin zu einem größeren Erlebnisspielraum, in dem das Kind mehr Alternativen zur Gestaltung seines eigenen Lern- und Entwicklungsprozesses erfährt. Die Stammgruppe sowie die jeweiligen Bezugspersonen bleiben dabei natürlich erhalten, um dem Kind Zugehörigkeit zu einer Gruppe und Vertrauen zu vermitteln.

Im Erleben lernen

"Spielen ist die Leistung des Kindes. Spielen bedeutet Lernen". Dieser Satz des Pädagogen Gerhard Regel ist unser Leitmotiv und bezeichnend für die Haltung und den Respekt, den wir unseren Kindern entgegenbringen.

Im Erleben lernenIm Zentrum unserer Kindergarten- und Vorschulpädagogik stehen neben der Stammgruppe jedes Kindes unsere Erlebnisräume, die den Kindern die Möglichkeit geben, selbstständig oder in kleinen Gruppen zu spielen, zu erleben und zu lernen. Der Wechsel des Umfeldes und der Aktivitäten bieten Abwechslung und Anregung zugleich und bereitet das Kind parallel auf spielerische Weise auf das Schulleben vor. Neben aktuellen oder jahreszeitlich gegebenen Themen, an denen wir gemeinsam mit den Kindern arbeiten, greifen wir gerne Fragen oder Anregungen auf, die uns entgegengebracht werden.

Fragen stellen – Antworten selbst finden

Warum sieht man den Mond manchmal nur ein kleines bisschen? Eine gute Frage und ein willkommener Anlass, mit den Kindern ein Modell zu basteln und mit Hilfe von Licht und Schatten der Frage auf den Fragen stellen – Antworten selbst findenGrund zu gehen. Dabei verstehen wir uns nicht als dozierende Wissensvermittler, sondern lediglich als Weichensteller. Die Kinder erforschen und probieren selbst, bis sie eine Antwort auf ihre Frage gefunden haben.
Keine passive Wissensvermittlung, sondern aktives, eigenständiges Denken und Ausprobieren führt zu positiv besetzten Lernerlebnissen und Aha-Effekten, die ein Leben lang im Gedächtnis bleiben. Dieses Prinzip versuchen wir in all unseren Erlebnisräumen anzuwenden.

Spielend lernen – lernend spielen


Spielend lernen – lernend spielenWir wollen unseren Kindern in der KiTa Eulenspiegel eine Atmosphäre bieten, die für sie wie ein zweites Zuhause ist. Einen Platz, der warm und freundlich gestaltet ist und in dem sie die richtige Mischung aus Freiheit und Ausgelassenheit, Freude und Anregung, aber auch die Zugehörigkeit zu einer Gruppe und ihren Regeln erfahren. Eine Welt, die sie aktiv selbst mit gestalten, in der sie Zuwendung und Aufmerksamkeit erfahren und mit ihren Wünschen und Sorgen nie allein gelassen werden. Spielend und forschend werden die Wunder des Lebens entdeckt – in dem Maß, das für das Kind in seiner jeweiligen Entwicklungsphase angemessen ist. Unser Konzept passt sich dem Interesse der Kinder an - nicht umgekehrt.
 

Ganzheitliche Förderungen und individuelle Betreuung

Ganzheitliche Förderungen und individuelle BetreuungDie Kinder der KiTA Eulenspiegel erleben ein hohes Maß an Freiräumen, die von den Pädagoginnen aufmerksam begleitet werden. So gibt es bei uns zwar die üblichen Stammgruppen für jedes Kind, darüber hinaus jedoch die Möglichkeiten, jeden Tag ein wenig anders und anregend zu gestalten. Ob kreativ, forschend, bauend oder auch einfach mal nur gemütlich in der Kuschelecke entspannend – unsere Kinder können ihren Kindergartentag ihren Bedürfnissen entsprechend gestalten. Deshalb haben wir in der KiTa Eulenspiegel unsere Erlebnisräume eingerichtet, die jedes Kind neben dem Platz in seiner Stammgruppe nach Belieben aufsuchen kann und wo die fürsorgliche Betreuung ebenso wie in der Gruppe gewährleistet ist. In den Erlebnisräumen werden Talente gefördert und evtl. vorhandene Defizite spielerisch und ohne Druck ausgeglichen. Das Entdecken seiner kreativen, kognitiven und motorischen Fähigkeiten ist für das Kind ein wertvoller Bestandteil auf dem Weg zu einer ganzheitlichen, gesunden psychischen und physischen Entwicklung.
 

Portfolio, Bildungs-und Lerngeschichten 

Das Portfolio begleitet ihr Kind während der gesamten Kindergartenzeit. Mit Eintritt in die Kindertagesstätte oder Nestgruppe wird für ihr Kind ein Portfolio-Ordner angelegt. Damit dokumentieren wir die Lernentwicklung ihres Kindes und zeigen die einzelnen Entwicklungsschritte auf. Das Portfolio zeigt ihnen sowohl den Alltag ihres Kindes, als auch das Arbeiten an Projekten und selbstgewählten Themen in den Lernwerkstätten. Die Lernprozesse sind einzigartig und individuell verschieden. Jedes Kind hat das Recht auf sein eigenes Lerntempo. Wir Pädagoginnen sammeln und dokumentieren die facettenreichen Lernschritte ihres Kindes.

Ihre Kinder – unser Anspruch

Ihre Kinder – unser AnspruchSo sehr jedes Kind eine eigenständige Persönlichkeit ist, eines haben sie alle gemeinsam: Den Willen und die Kraft, ihre Entwicklung durch Eigenaktivität zu gestalten. Alles, was sie dazu brauchen, ist eine anregende Umgebung und die Möglichkeit, ihren Ideen und Wünschen Raum geben zu können. Ob Integrationskind oder nicht – jedes Kind wird von uns bestmöglich gefördert und so respektiert, wie es ist. In unserer Kleingruppenarbeit, ebenso wie in den Ihre Kinder – unser Anspruchgruppenübergreifenden Projekten, fördern wir auf spielerische Weise nicht nur die Psychomotorik jedes einzelnen Kindes, sondern auch seine sprachlichen, sozialen und emotionalen Kompetenzen. Damit schlagen wir eine Brücke zwischen frühkindlicher Bildung und entspanntem Spiel – und zwar für alle Kinder, die uns anvertraut werden. Wir bieten auch Plätze für Integrationskinder an, die bei uns durch externe Therapeuten ganz individuell gefördert werden.

 

Unser Leitbild:
  • Kinder sind Individuen mit eigener Persönlichkeit
  • Kinder brauchen Werte, Normen und Freiräume, um sich in einer Gemeinschaft zu integrieren
  • Kinder wollen in ihren Kompetenzen gefördert, gefordert und anerkannt werden

In unserer Kita gibt es 3 Stammgruppen. Das sind die Sonnengruppe, die Sternengruppe und die Regenbogengruppe. Alle Kinder haben feste Bezugserzieherinnen, die sie während der gesamten Kindergartenzeit begleiten.

 

Mini-Club

Unser Miniclub findet in gemütlicher Runde, für unsere Jüngsten, in der Schlummerecke statt. Auf unserem Blumenteppich treffen wir uns einmal pro Woche. Das Treffen der 2- Jährigen wird immer über einen Zeitraum von mehreren Wochen von der gleichen Bezugserzieherin begleitet . Schwerpunkte sind die Sprachförderung, die Zuhörfähigkeit, das Sprachverständnis und die Förderung der Mundmotorik.
Der Bewegungsdrang hat für die Kinder in diesem Alter ebenfalls einen hohen Stellenwert. Um diesem nachzukommen, bieten wir unseren Jüngsten, altersgerechte Bewegungsangebote an. Diese können zusätzlich in diesem geschützten Rahmen ausgelebt werden. Lieder, Fingerspiele, Reime und Bewegungsspiele motivieren zum Mitmachen. Durch ständige Wiederholungen erlernen die Kinder die Spiele, Reime und Lieder, sodass schon nach kurzer Zeit Lieblingsfingerspiele und Reime von unseren Kleinsten eingefordert werden. Ein Tier steht dabei immer im Mittelpunkt und taucht in allen Mitmachangeboten auf. Das Programm wechselt daher alle 4 Wochen. In der Eingewöhnungsphase freuen wir uns natürlich, wenn Mama oder Papa mit ihrem Kind den Miniclub
besuchen.
 

„ Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Kindergärten“

Die Kita Eulenspiegel hat an dem größten Deutschen Projekt „ Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Kindergärten“ teilgenommen.
Auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschung zur kindlichen Lern- und Bildungsprozessen erhielten wir dazu eine berufsbegleitenden Weiterbildung und so die notwendigen Kompetenzen zur Umsetzung des Bildungskonzeptes in unsere Kita.
Die ANU- Tochtergesellschaft :" Leuchtpol – Energie und Umwelt neu erleben", startete das größte deutsche Projekt für Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kindergärten.
Grundverständnis BNE im Kindergarten:
„Wir wollen, dass Kinder sich neugierig und mit viel Spaß dem Thema Energie nähern. Über leicht begreifbare Phänomene wie Wärme, Licht und Strom oder Motorkraft entdecken sie beim Spielen und Experimentieren, wo Energie in ihrem Alltag vorkommt. Begleitet von Erzieherinnen sollen die Kinder selbst eine Beziehung zwischen ihren eigenen Bedürfnissen, ihrem Handeln und ihrer Umwelt erkennen und diese auch aktiv gestalten können. Damit wird die Basis gelegt für die Kompetenz, Zukunft nachhaltig gestalten zu können.“ ( erläutert von der Vorsitzenden des ANU- Bundesverbandes ,Anette Dieckmann)
Außerdem verfügt die Kita über 2 Aktionskisten, die den Kindern die Möglichkeit geben, sich mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. Es besteht die Möglichkeit diese Kiste gegen eine Kaution anzuleihen.
 

Keine Nachrichten vorhanden.