Aktuelles

Waldwoche

21.-25.08.

...mehr

~~~~~

2. Konzepttag Krippe

 am 15.09.

...mehr

~~~~~

päd. Elternabend mit Elternbeiratswahl

am 18.09.

...mehr

~~~~~

2. Konzepttag Kita

am 08.09.

...mehr

~~~~~

Sankt Martinsfest mit Laternenumzug

am 10.11.

...mehr

~~~~~

 

Unser Jüngsten

 

In den beiden Krippengruppen „Sonnen- und Regenbogenland“ betreuen wir 24 Kinder im Alter von 12-36 Monaten mit jeweils drei Fachkräften.

Die Gruppenräume sind so gestaltet, dass sie dem natürlichen Bewegungsdrang Raum lassen.

Pro Krippengruppe steht den Kindern ein Funktionsraum, ein Nebenraum, ein Schlafraum und ein Sanitärbereich zur Verfügung.

Im Sonnenland können sich die Kinder unter anderem in einer Kletterburg erproben und spielen. Der angrenzende Nebenraum wird durch wechselnde Angebote den individuellen Bedürfnissen der Kinder angepasst.

Im Regenbogenland befindet sich eine Bewegungslandschaft, die die Kinder zum Spielen, Klettern und Befahren nutzen können und im angrenzenden Nebenraum lädt das Bällebad zu Spiel und Spaß ein.

Im Außengelände haben die Kinder einen kleinen Schonraum zu den benachbarten Kita-Kindern, mit einer Rutsche, einer Nestschaukel, Sandfläche und genügend Platz um mit Bobbycar und Co. zu flitzen. Es werden auch kleine Ausflüge in die nähere Umgebung unternommen.

Beide Krippengruppen haben gruppenübergreifende Spielkontakte, teilweise auch zu den Kita-Kindern und -gruppen.

 

Im gesamten Tagesverlauf unterstützen wir den Forschergeist der Kinder.

In der Freispielzeit am Vormittag setzen wir gezielte Spielanregungen für die Kinder. Diese ergeben sich aus den Beobachtungen des Gruppengeschehens.

 

Spracherziehung findet alltagsintegriert statt. Besondere Anreize entstehen bei Bilderbuchbetrachtungen oder musischen Angeboten. Singen ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Alltags.

 

 

Ziele unserer Krippenarbeit sind:

 

 

Zeit miteinander; das Entwickeln sozialer Kompetenzen spielen eine wichtige Rolle in den Krippengruppen. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass sichdas soziale Verhalten bei Kindern im Alter von ca. zwei Jahren ausbildet. Wir begleiten die Kinder dabei individuell und liebevoll

Wichtig ist für uns die Partizipation der Kinder und die Förderung der Selbstständigkeit. Zu den Mahlzeiten helfen sie den Tisch zu decken bzw. abzuräumen und sie nehmen sich selbst Essen nach. Getränke gießen sich die Kinder aus kindgerechten Gefäßen ebenfalls alleine ein. Die Hände und der Mund werden „alleine“ gewaschen. Eine motorische Übung für die Kinder ist es, sich selbst aus- und anzuziehen, oder nach dem Frühstück die Zähne spielerisch zu putzen.

 

Ein wichtiger Bestandteil eines Krippentages ist die Pflegezeit. Pflegezeit ist für uns auch sehr enge Beziehungszeit. In der Sauberkeitsentwicklung unterstützen wir das einzelne Kind in seinem eigenen Entwicklungstempo.

 

Die Entwicklung der Kinder dokumentieren wir in Bildungsbüchern auch Portfolio genannt.

 

Die einzelnen Schritte zum Start in die Krippe:

Im Aufnahmegespäch vor Beginn des Krippenstarts wird den Eltern unser Eingewöhnungskonzept vorgestellt und erläutert.

Die Eingewöhnung wird angelehnt an das „Berliner Eingewöhnungsmodell“ gestaltet. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für das Kind und seine Familie. Das Kind entscheidet selbst, wann es Kontakt zu seiner Bezugserzieherin, den anderen Kindern und den Spielmöglichkeiten aufnimmt.

Im Gegenzug erhält das pädagogische Personal in diesem Aufnahmegespräch Informationen seitens der Eltern im Hinblick auf die Spielvorlieben, Ängste und Stärken, aber auch Allergien o.ä. des Kindes.

Der Raum wird von der Bezugserzieherin mit den entsprechenden Spielmaterialien vorbereitet um dem Kind erste Spielanreize zu geben. Das Kind bestimmt sein „Kennenlern-Tempo“ selbst.

 

 

 

 

In dieser Zeit erfährt ihr Kind viele neue Eindrücke und macht sich vertraut mit den neuen Personen, Spiel- und Lernmöglichkeiten.

Bitte nehmen Sie sich als Elternteil Zeit die Eingewöhnung ihres Kindes zu begleiten.

 

 

Kinder sind Akteure ihrer eigenen Entwicklung, sie wollen sich erproben dürfen. Bei uns finden sie Raum und Zeit dazu.

 

Kindertagesstätte Kinderwelt | Walramstraße 14 | 65510 Idstein | 06126-91405 | nach oben | drucken